Ford.jpg

April Zulassungen zeigen Ford weiter auf Wachstumskurs in Deutschland

Ford berichtet weiterhin positive Zulassungszahlen und Wachstum für den deutschen PKW-Markt. Im Monat April wurden laut Kraftfahrtbundesamt 24.342 neue Ford-PKW zugelassen. Damit wiederholt Ford das gute Ergebnis aus dem Vorjahr und erreicht wiederum einen PKW-Marktanteil von 7,8 Prozent.

Im Zeitraum Januar bis April liegt Ford bei nun insgesamt 92.283 PKW-Zulassungen und legt damit, gegen den Trend einer leicht rückläufigen Gesamtindustrie, um 3.177 Zulassungen bzw. 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresergebnis zu.

Ford setzt damit seinen Wachstumskurs in Deutschland fort. Der kumulierte PKW-Marktanteil liegt nun bei 7,75 Prozent und somit 0,3 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Maßgeblich für diese Steigerung war einmal mehr das erfolgreiche Geschäft in den profitablen Vertriebskanälen der Privat- und Gewerbekunden. Der Marktanteil im Privatkundengeschäft stieg in den ersten vier Monaten um fast einen vollen Prozentpunkt zum Vorjahresvergleich auf nun 7,8 Prozent.

Ein deutliches Plus verzeichnet auch das Nutzfahrzeuggeschäft. Hier wurden nach eigenen Angaben des Herstellers im April 4.271 neue Nutzfahrzeuge zugelassen. Dies entspricht einer Steigerung von mehr als 15 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

„Der konsequente Fokus auf das Endkundengeschäft und unser starkes Produktangebot insbesondere bei SUV sowie leichten und mittleren Nutzfahrzeugen sind die Basis unseres Erfolgs“, sagt Hans Jörg Klein, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH. „Nach einem sehr guten ersten Quartal sind wir voll auf Kurs für weiteres Wachstum im deutschen Markt.“

03.05.2019 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2019 Stefan Klausmeyer