2012_Ford_Transit_Tourneo.jpg

Ford-Nutzfahrzeuggeschäft: Erfolgreiches 2011

Ford blickt in Deutschland im Nutzfahrzeugbereich auf ein besonders erfolgreiches Jahr 2011 zurück: In den vergangenen zwölf Monaten wurden im Inland insgesamt 27.835 Ford-Nutzfahrzeuge neu zugelassen, 29 Prozent mehr als 2010 (21.503 Einheiten). Der Ford-Marktanteil im Nutzfahrzeugbereich für das Gesamtjahr 2011 beträgt 8,7 Prozent und liegt damit 1,1 Prozentpunkte über dem Vorjahr (7,6 Prozent).

Maßgeblich trug der Ford Transit zu diesem Ergebnis bei. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in Deutschland 21.781 Einheiten dieses vielseitigen Nutzfahrzeugs neu zugelassen und damit 28 Prozent mehr als 2010 (17.042 Einheiten).

Überaus erfreulich hat sich auch die Nachfrage nach dem Pick-up-Modell Ford Ranger entwickelt. Im vergangenen Jahr wurden im Inland 2.409 Einheiten neu zugelassen, mehr als doppelt so viele wie 2010 (1.058 Einheiten). Das Nachfolgemodell steht bereits in den Startlöchern. Mittlerweile liegen für diese nächste Ford Ranger-Generation bereits 1.400 Bestellungen bei den Ford-Händlern vor.

Auch die Ford Connect-Baureihe konnte gegenüber dem Vorjahr zulegen und trug somit ihren Teil zum Gesamterfolg bei: 2011 kamen im Inland 3.469 Einheiten dieses leichten Nutzfahrzeugs neu auf die Straßen, im Jahr davor waren es 3.363 Einheiten (plus 3,2 Prozent). Und der Ford Fiesta Van, die vierte Nutzfahrzeug-Baureihe von Ford, erzielte mit 176 Neuzulassungen (Vorjahr: 40) sogar ein Plus von 440 Prozent.

Bernhard Schmitz, Leiter Nutzfahrzeuge der Ford-Werke GmbH: „2011 war für uns das beste Nutzfahrzeugjahr seit 1998. Wir sind zuversichtlich, an diesen Erfolg anknüpfen zu können, da wir in den kommenden Monaten ein regelrechtes Produktfeuerwerk zünden werden. Der Ford Ranger ist erst der Anfang“.

18.01.2012 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2020 Stefan Klausmeyer