Bild-B-MAX-Cafe.jpg

Ford B-MAX erreicht Klassenbestwerte bei Verbrauch und CO2-Emissionen – dies gilt für Benzin- und Dieselmotoren

Ob als Diesel oder Benziner: In puncto Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen wird der neue Ford B-MAX mit den besten Werte in seinem Segment überzeugen. Der neue 1,0 Liter EcoBoost-Benzinmotor mit 88 kW (120 PS) arbeitet rund 15 Prozent ökonomischer als Motoren des Wettbewerbs; der 1,6 Liter Duratorq TDCi-Dieselmotor erreicht ebenfalls Bestwerte bei Verbrauch und CO2-Emissionen*).

Der neue Ford B-MAX, der in Deutschland im Herbst auf den Markt kommt, überzeugt nicht nur als modernes und vielseitiges Multi-Activity Vehicle. Seine fortschrittlichen Benzin- und Dieselmotoren setzen außerdem Maßstäbe im Hinblick auf Effizienz, Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen. Als Dieselvariante wird der neue Ford B-MAX mit dem 1,6 Liter Duratorq TDCi-Motor erhältlich sein, der mit einem Verbrauch von nur 4,0 Litern (kombiniert)*) und CO2-Emissionen von lediglich 104 g/km (kombiniert)*) die besten Werte in seinem Segment erreicht. Ein echtes Highlight ist darüber hinaus der neue 1,0-Liter-EcoBoost-Motor mit Benzindirekteinspritzung – das leichte und kompakte Aggregat wartet mit einer Leistung von 88 kW (120 PS) bei einem kombinierten Verbrauch von 4,9 l/100 km*) und kombinierten CO2-Emissionen von 114 g/km*) auf. Käufer des neuen Ford B-MAX können so im Vergleich mit Fahrzeugen des Wettbewerbs bis zu 340 Euro**) Kraftstoffkosten pro Jahr sparen.

„Unser Ziel war es, die technologischen Standards im Segment der kompakten Multi-Activity Vehicles neu zu definieren – dazu zählt natürlich auch die konsequente Senkung des Kraftstoffverbrauchs“, sagte Barb Samardzich, Vice President Produktentwicklung, Ford of Europe.

Der neue Ford B-MAX vereint eine Vielzahl moderner Technologien zur Reduzierung von Verbrauch und Emissionen - dazu zählen außer den hocheffizienten Motoren auch weitere Ausstattungsmerkmale wie etwa das Start-Stopp-System, das den Motor bei Erreichen der Leerlaufdrehzahl ab und in Sekundenbruchteilen wieder anschaltet, sobald die Fahrt fortgesetzt wird. Ein Energierückgewinnungs-System lädt die Fahrzeugbatterie im Schubbetrieb sowie beim Bremsen durch Rückführung von überschüssiger Energie auf. Die auf diese Weise gewonnene Energie kann für die elektrischen Systeme oder das Start-Stopp-System genutzt werden. Spritspar-Potenziale bieten beim neuen Ford B-MAX auch die Fahrerinformations-Systeme wie etwa die Schaltempfehlungsanzeige oder Ford ECO-Mode - beide Technologien unterstützen den Fahrer unterwegs bei einer ökomischen Fahrweise.

Zu den technologischen Schlüsselelementen des neuen Ford B-MAX zählt auch seine einzigartige Karosseriestruktur. Sie setzt komplett auf integrierte B-Säulen, die das Dach mit dem Fahrzeugboden verbinden, und erreicht damit ein Maß an Komfort und Flexibilität beim Ein- und Aussteigen sowie beim Ein- und Ausladen, wie es im Kleinwagensegment bislang unbekannt ist. Zudem zeichnet sich der neue Ford B-MAX durch hohe Qualität sowie klassenbesten Laderaum aus.

Die Serienversion des Ford B-MAX wird im kommenden Monat seine Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon feiern. 

*) Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (§2 Nm. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2  ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT unter http://www.dat.de/leitfaden/LeitfadenCO2.pdf unentgeltlich erhältlich ist.

**) Die Kosten für Kraftstoff wurden auf Basis einer Jahreslaufleistung von 15.000 Kilometern bei einem Literpreis für Benzin von 1,55 Euro berechnet. Alle Angaben zu Verbrauch und CO2-Emissionen entsprechen den Richtlinien gemäß 1999/94EG.

09.02.2012 / Ford

Folgendes Modell könnte Dich auch interessieren

Ford FanAward 2015
© 2020 Stefan Klausmeyer