BoschNavisystem.jpg

Multi-Funktions-Display und Navigation: Eco-Routing von Bosch für den neuen Ford Focus

Für den neuen Ford Focus hat Bosch eine benutzerfreundliche und intuitive Bedienerführung mit einem Multi-Funktions-Display für die Steuerung der Informations- und Unterhaltungsmedien im Fahrzeug entwickelt. Darüber hinaus kommt auch die SD-Karten-Navigationstechnik mit der völlig neu konzipierten "Eco-Routenfunktion" von Bosch. Hierbei sorgen innovative Navigationsalgorithmen dafür, dass sowohl die Kraftstoffkosten gesenkt als auch die CO2-Emissionen reduziert werden. Und dies gelingt bei der neuen Ford 5"-MFD-Navigation auch im Vergleich zur schnellsten Route in einer akzeptablen Fahrzeit.

Schnittstelle zwischen Mensch und Technik

Die in der Bedieneinheit integrierte Bedienlogik der Schnittstelle zwischen Mensch und Technik sorgt für eine übersichtliche Darstellung auf dem sehr gut ablesbaren Farbbildschirm. Als zentrales und aus der Mobiltelefonie bekanntes und bewährtes Bedienelement dient eine Multifunktionswippe, die zusammen mit gut bedienbaren Tasten ein intuitiv zu erfassendes und dementsprechend einfaches Bedienkonzept bietet. Darüber hinaus lassen sich zahlreiche Funktionen auch über die Lenkrad-Fernbedienung steuern.

Eco-Route berücksichtigt Streckenführung, Fahrzeug und Fahrerprofil

Mit der Navigation im neuen Ford Focus lassen sich jetzt nicht nur schnelle und kurze, sondern auch neuartige ökologische Routen empfehlen, die verbrauchsoptimiertes Autofahren ermöglichen. Denn besser als bei bisherigen Systemen, die ökologische Routen suchen, wird nicht allein das statistische Mittel aus schnellster und kürzester Route berechnet. Vielmehr werden auch ökologisch und ökonomisch bedeutsame Aspekte berücksichtigt.

Dazu gehören auf der einen Seite kartenbasierte Parameter wie das Streckenprofil – zum Beispiel die jeweilige Straßenklasse, die zu durchfahrenden Ortschaften oder die Anzahl der Kreuzungen. Auf der anderen Seite sind fahrzeugspezifische Eigenschaften wie der jeweilige Motor, das Getriebe und der Luftwiderstand des neuen Ford Focus und damit fahrzeugspezifische Verbrauchskurven hinterlegt. Und zusätzlich lassen sich auch noch Parameter für Fahrzeugaufbauten wie Dachboxen oder Fahrzeuganhänger in die Berechnung einbeziehen. Ferner kann der Fahrer über eine modellhafte Beschreibung seines individuellen Fahrstils auch sein eigenes Fahrverhalten eingeben und für die jeweilige Route eines von drei verschiedenen Fahrprofilen wählen – sportlich, normal oder eco.

Wesentliche Parameter: Bremsen und Beschleunigen

Um die bestmögliche Energiebilanz für ökologische Routen auf verschiedenartigen Strecken und Streckenabschnitten zu erzielen, sind alle Straßen im Berechnungsgebiet, die einheitliche Eigenschaften besitzen, in einzelne Abschnitte unterteilt. Die Begrenzung der Abschnitte erfolgt durch Knoten wie Wechsel von Straßenklassen oder Kreuzungen, die durch Energie verbrauchende Brems- und Beschleunigungsvorgänge und potenzielle Wartezeiten wie Stoppen und Starten gekennzeichnet sind. Dabei wird ein Abbiegevorgang nach links zum Beispiel mit einer längeren Wartezeit und damit auch höherem Energieverbrauch als ein Abbiegevorgang nach rechts berechnet. Aus diesen Parametern bestimmt sich die Durchschnittsgeschwindigkeit für das Durchfahren der einzelnen Abschnitte.

Kraftstoffeinsparung von durchschnittlich neun Prozent

Umfangreiche Feldversuche der Bosch-Ingenieure haben auf Eco-Routen zu einem beeindruckenden Ergebnis von durchschnittlich neun Prozent Kraftstoffeinsparung bei lediglich rund neun Prozent Zeitverlust gegenüber der schnellsten Route geführt. Das heißt, mit der Eco-Funktion des neuen Ford Focus lassen sich elementare Vorteile durch reduzierten Schadstoffausstoß und geringere Kraftstoffkosten erzielen.

Sicher und komfortabel europaweit navigieren

Die SD-kartenbasierte Navigationstechnik (SD: Secure Digital) der Ford 5"-MFD-Navigation erlaubt eine fehlertolerante Eingabe von Städte- und Straßennamen sowie mit eindeutigen Fahrempfehlungen und akustischen Richtungsangaben sicheres und stressfreies Navigieren im Straßenverkehr.

Auf ihrem Farbdisplay bietet sie grafische und zusätzlich akustische Hinweise zu Geschwindigkeitsbeschränkungen. Die Staumeldungen für die Routenberechnung der dynamischen Navigation nimmt das System über die von den Rundfunkanstalten ausgestrahlten Meldungen des Traffic Message Channel TMC auf.

Die Kartendaten eignen sich zur grenzüberschreitenden Zielführung in 44 europäischen Ländern und können auch nützliche Zusatzinformationen wie Fahrspurempfehlungen oder Sonderziele anzeigen, seien es Bahnhöfe, Parkplätze oder Tankstellen, seien es Restaurants, Hotels oder touristisch attraktive Sehenswürdigkeiten.

Neben Bedienerführung, Multi-Funktions-Display und innovativer Navigationstechnik liefert Bosch für den neuen Ford Focus unter anderem noch Kraftfahrzeugtechnik für Benzin-Einspritzsysteme, Motorkühlgebläse und Generator, Zündkerzen, das Airbag-Steuergerät und den Regensensor sowie einen elektronisch gesteuerten Wischerantrieb ohne jegliches Gestänge.

19.05.2011 / Bosch

Folgende Modelle könnten Dich auch interessieren

Ford FanAward 2015
© 2019 Stefan Klausmeyer