Neuer Ford B-MAX vereint fortschrittliche technische Lösungen auf kompaktem Raum

Der komplett neu entwickelte und mit vielen hochmodernen Lösungen ausgestattete Ford B-MAX verkörpert eine neue Generation kompakter Familienautos. Er setzt durch seine Technologien, seine besonders hohe Kraftstoffeffizienz und das einzigartige Türkonzept mit integrierten B-Säulen neue Maßstäbe.

Kurz: Der Ford B-MAX, der im Herbst in Deutschland auf den Markt kommt, kennt in seinem Segment keinen Vergleich. Bereits der Ort seiner Präsentation ist programmatisch. Ford stellt die Serienversion des Ford B-MAX nicht auf einer Automobilmesse der Öffentlichkeit vor, sondern auf einem weltweit renommierten Technologie-Kongress, dem Mobile World Congress in Barcelona. Noch nie zuvor ist dort ein Fahrzeug präsentiert worden.

Das kompakte Multi Activity Vehicle (MAV) passt perfekt in die dort vorgestellten Lösungen. Denn der Ford B-MAX ist als erstes europäisches Modell von Ford mit dem sprachgesteuerten Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC erhältlich. Dieses ermöglicht die vollständige Einbindung verschiedener Mobilgeräte, die dann über einfache Sprachbefehle bedient werden können. Im Moment „versteht“ SYNC bereits Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Türkisch, Holländisch und Russisch. Weitere Sprachen werden hinzukommen.

„Der völlig neuartige Ford B-MAX wird das Segment der kompakten Familienfahrzeuge in Europa nachhaltig verändern. Kein anderes Automobil dieser Klasse bietet eine so attraktive Kombination von Stil, Flexibilität und Technologie“, unterstreicht Stephen T. Odell, Präsident und CEO von Ford Europa. „Wir glauben, dass es im Moment kein fortschrittlicheres Kompaktmodell auf dem Markt gibt.“

Über SYNC lassen sich Mobiltelefone und andere kompatible Geräte per Bluetooth einbinden; für MP3-Player, den iPod oder andere Flash-Speichermedien steht ein USB-Port bereit, weitere Geräte können über den 3,5-mm-Klinkenanschluss verbunden werden. Im Ford B-MAX wird SYNC zudem um eine potenziell lebensrettende Funktion erweitert: den automatischen Notruf-Assistenten. Als einziges System seiner Art nutzt die „Emergency Assistance“-Funktion bei einem Unfall eines der über Bluetooth eingebundenen Mobiltelefone, um die Hilfskräfte zu alarmieren. Die Sprachnachricht wird in der jeweiligen Landessprache und dank der Verbindung zum GPS des Fahrzeugs auch mit genauer Positionsangabe abgesetzt.

Die über SYNC ansteuerbaren Audiodateien externer Geräte sowie CD und Radio werden im Ford B-MAX über ein Premium-Soundsystem von Sony wiedergegeben. Ein 4 x 25-Watt-Verstärker steuert acht High-Performance-Lautsprecher an. Das integrierte CD-Radio ist für den Empfang von DAB-Signalen (für Digital Audio Broadcast) gerüstet.

SYNC hat sich bereits in mehr als vier Millionen US-Fahrzeugen von Ford bewährt. Das Europa-Debüt an Bord des neuen Ford B-MAX markiert nun einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum erklärten Ziel von Ford, bis 2015 rund 13 Millionen SYNC-Nutzer zu gewinnen. Allein auf Europas Straßen sollen bis dahin mehr als 3,5 Millionen SYNC-taugliche Fahrzeuge rollen. Damit wäre SYNC das weltweit am weitesten verbreitete In-Car-Kommunikationssystem.

Einzigartiges Türsystem eröffnet großzügigen Einstieg

Im neuen Ford B-MAX debütiert ein innovatives Türsystem mit Panorama-Schiebetüren. Bei geöffneten Vordertüren und Schiebetüren hinten ergibt sich eine 1,50 Meter breite Öffnung auf beiden Fahrzeugseiten, die sowohl das Ein- und Aussteigen als auch das Beladen erleichtert. Das einzigartige Türkonzept mit integrierten B-Säulen bietet einen unerreicht komfortablen Zugang und erfüllt gleichzeitig höchste Sicherheitsstandards: Die nötige Steifigkeit und Crash-Sicherheit des Fahrzeugs erreichten die Ingenieure durch die konsequente und intelligente Verstärkung der Türen mit ultrahochfestem Boronstahl. Die Insassen-Sicherheit bei einem Seitenaufprall konnte in mehr als 1.000 Computersimulationen und 50 Crashversuchen mit dem kompletten Fahrzeug sichergestellt werden.

Eine weitere wegweisende Besonderheit des Ford B-MAX ist seine äußerst wirtschaftliche Antriebspalette. Der kleinste Benziner und der kleinste Dieselmotor überzeugen jeweils mit einer rund 15 Prozent höheren Wirtschaftlichkeit als vergleichbare Triebwerke. Sowohl beim Verbrauch als auch bei den CO2-Emissionen erzielen sie Klassenbestwerte. Der Ford B-MAX mit dem 1,0 Liter großen Ford EcoBoost Benzin-Direkteinspritzer mobilisiert 88 kW (120 PS) und erzeugt dabei lediglich 114 g/km CO2* (kombiniert). Der kombinierte Verbrauch von 4,9 Litern Super auf 100 Kilometer* entspricht einem jährlichen Einsparpotenzial von 3.401 Euro** im Vergleich mit gleichstark motorisierten Fahrzeugen des Wettbewerbs, die zwischen 5,7 und 6,4 Liter/100 km benötigen und damit 134 bis 149 g/km CO2 ausstoßen.

Weitere Technologien an Bord des neuen Ford B-MAX: Die serienmäßige Fahrdynamik-Regelung „Torque Vectoring Control“ verbessert Traktion und Fahrverhalten in Kurven. Das auf Wunsch verfügbare innovative Active City Stop-System beugt Auffahrunfällen mit langsamen oder stehenden Fahrzeugen insbesondere im Stadtverkehr vor. Ein nach vorne gerichteter Laser in der Windschutzscheibe erkennt dabei Objekte vor dem eigenen Fahrzeug und aktiviert automatisch die Bremsen, falls der Fahrer nicht reagiert.

* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (§2 Nm. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2  ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT unter http://www.dat.de/leitfaden/LeitfadenCO2.pdf unentgeltlich erhältlich ist.

** Die Kosten für Kraftstoff wurden auf Basis einer Jahreslaufleistung von 15.000 Kilometern bei einem Literpreis für Benzin von 1,55 Euro berechnet. Alle Angaben zu Verbrauch und CO2-Emissionen entsprechen den Richtlinien gemäß 1999/94EG.

27.02.2012 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2020 Stefan Klausmeyer