Ford Mondeo (Turnier)

Ford präsentiert nochmals sparsameren Diesel und Start-Stopp-System für Topmodell-Familie

Mit einem nochmals sparsameren und abgasärmeren Duratorq TDCi-Turbodiesel startet das erst vor kurzem umfassend modernisierte Topmodell-Trio Ford Mondeo, Ford S-MAX und Ford Galaxy in das neue Jahr. Dieser neue Motor folgt der fortschrittlichen Downsizing-Philosophie und schöpft aus einem Hubraum von lediglich 1,6 Litern ein kraftvolles Drehmoment von 270 Newtonmetern (Nm) sowie eine Spitzenleistung von 85 kW (115 PS).

Das Ergebnis ist zum Beispiel im Falle des Ford Mondeo ein durchschnittlicher Verbrauch von nur noch 4,9 Liter/100 km. Dies entspricht CO2-Emis-sionen von gerade mal 129 g/km. Zugleich ist dieser neue 1,6-Liter-TDCi-Vierzylinder-Diesel die Grundlage für den innovativen, weil nochmals umweltgerechteren Ford Mondeo ECOnetic mit serienmäßigem Start-Stopp-System. Diese speziell im Hinblick auf minimalen Kohlendioxid-Ausstoß entwickelte Variante unterbietet sogar die 115 Gramm-pro-Kilometer-Schallmauer.

Weitere Produktneuheiten:

  • Der 1,6 Liter große Ford EcoBoost-Benzindirekteinspritzer mit 118 kW (160 PS) wird fortan im Ford Mondeo, Ford S-MAX und Ford Galaxy serienmäßig mit dem Start-Stopp-System kombiniert.
  • Die Top-Dieselmotorisierung, der 2,2-Liter-Duratorq TDCi mit 147 kW (200 PS), ist künftig im Ford Mondeo, Ford S-MAX und Ford Galaxy auch mit dem Ford Durashift-6-tronic-Automatikgetriebe erhältlich. Es vereint sanfte Schaltvorgänge und entspannten Fahrkomfort mit dynamischem Temperament.

Alle diese Neuheiten kommen in Deutschland bereits im Frühjahr 2011 auf den Markt.

Der neue 1,6-Liter-Duratorq TDCi-Turbodiesel für Mondeo, S-MAX und Galaxy

„In Europa wächst die Nachfrage nach besonders wirtschaftlichen und abgasarmen Motoren mit optimiertem Hubraum und verbrauchssenkenden Technologien. Mit dem neuen 1,6-Liter-Duratorq TDCi-Dieselmotor werden wir diesen Bedarf sehr gut abdecken. Außerdem legen wir damit die nächsten Schritte auf dem Weg zu einer noch umweltgerechteren Mobilität zurück“, so Rolf Deges, leitender Entwicklungs-Ingenieur für das Modellangebot von Ford Europa in der oberen Mittelklasse.

Der serienmäßig mit einem wartungsfreien Dieselpartikelfilter ausgestattete Duratorq TDCi-Vierzylinder mit 85 kW (115 PS) übernimmt die Aufgabe der Einstiegs-Diesel-motorisierung für den Ford Mondeo, Ford S-MAX und Ford Galaxy von der gleichstarken 2,0-Liter-Variante. Trotz des relativ geringen Hubraums liefert das neue Aggregat ein üppiges Drehmoment von 270 Nm, das von 1.750 bis 2.500 Touren konstant anliegt.

„Aufgrund dieser Durchzugskraft ist es problemlos möglich, selbst so großen Fahrzeugen wie dem Ford Galaxy mit einem 1,6-Liter-Motor ein angemessenes Temperament zu verleihen – und zwar in Verbindung mit überaus vorteilhaften Verbrauchseigenschaften,“ betont Rolf Deges. „Mit diesem Motor haben wir bereits in unseren kleineren Pkw-Baureihen sehr positive Erfahrungen gesammelt. Da er dank einer speziellen Kalibrierung jetzt auch die Anforderungen deutlich größerer Fahrzeuge erfüllt, ist der neue 1,6-Liter-Duratorq TDCi-Diesel insbesondere für kostenbewusste Ford Mondeo-, Ford S-MAX- und Ford Galaxy-Käufer die erste Wahl.“

In Zahlen ausgedrückt: In Kombination mit dem serienmäßigen 6-Gang-Schaltgetriebe begnügen sich alle Karosserie-Varianten des Ford Mondeo 1,6-Liter-TDCi mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,9 Litern/100 km bei einem CO2-Ausstoß von nur noch 129 g/km. Dem stehen agile Fahrleistungen gegenüber, die sich zum Beispiel im Falle der Ford Mondeo-Limousine in einer Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h widerspiegeln. Auch der Ford S-MAX und der Ford Galaxy weisen mit einem Verbrauch von jeweils 5,2 Litern/100 km und Kohlendioxid-Emissionen von 139 g/km hervorragende Werte für Fahrzeuge dieses Segments auf.

Diese umweltgerechten Eigenschaften sind nicht zuletzt auch ein Verdienst der Ford ECOnetic-Technologien, die in Verbindung mit dem 1,6-Liter-Duratorq TDCi zur Serienausstattung des Ford Mondeo, Ford S-MAX und Ford Galaxy zählen. Hierzu gehören zum Beispiel das Energie-Rückgewinnungssystem der Lichtmaschine SRC (Smart Regenerative Charging), das ökologische Fahrer-Informationssystem Ford Eco-Mode oder der variable Kühlerlufteinlass (Active Grill Shutter).

Neuer 1,6-Liter-Duratorq TDCi-Dieselmotor mit 85 kW (115 PS): technische Daten

 

Durchschnittsverbrauch
l/100km

Durchschnittliche CO2 -Emissionen
g/km

Höchstgeschwindigkeit
km/h

Beschleunigung 0 auf 100 km/h
s

Ford Mondeo
5-Türer

Ford Mondeo
Turnier

4,9

 

4,9

129

 

129

190

 

185

n. n. bekannt

 

n. n. bekannt

Ford S-MAX*

5,2

139

180

n. n. bekannt

Ford Galaxy*

5,2

139

178

n. n. bekannt

* mit serienmäßigem Start-Stopp-System
 

Start-Stopp-System für den Ford Mondeo, Ford S-MAX und Ford Galaxy

Eine zentrale Rolle für die Verbrauchsminderung spielt das automatische Start-Stopp-System. Es gehört in Deutschland künftig zum serienmäßigen Lieferumfang für den

  • Ford Mondeo ECOnetic mit dem 1,6-l-TDCi-Diesel (85 kW/115 PS)
  • Ford Mondeo mit dem 1,6-l-EcoBoost-Benzindirekteinspritzer (118 kW/160 PS)
  • Ford S-MAX mit dem 1,6-l-TDCi-Diesel (85 kW/115 PS)
  • Ford S-MAX dem 1,6-l-EcoBoost-Benzindirekteinspritzer (118 kW/160 PS)
  • Ford Galaxy mit dem 1,6-l-TDCi-Diesel (85 kW/115 PS)Ford Galaxy mit dem 1,6-l-EcoBoost-Benzindirekteinspritzer (118 kW/160 PS)

Neuer Ford Mondeo ECOnetic: nur 114 g/km CO2

Nochmals sparsamer und abgasärmer tritt der neue Ford Mondeo ECOnetic auf, der ebenfalls im Frühjahr 2011 auf den deutschen Markt kommt. Auch der wirtschaftlichste Ford Mondeo aller Zeiten setzt auf den neuen Duratorq TDCi-Dieselmotor mit 1,6 Liter Hubraum, der in Verbindung mit dem in diesem Modell serienmäßigen Start-Stopp-System und weiteren ECOnetic-Technologien neue Verbrauchs- und CO2-Maßstäbe in seiner Leistungsklasse setzt. So erhält der 85 kW (115 PS) starke, mit einem wartungsfreien Dieselpartikelfilter ausgestattete Common-Rail-Direkteinspritzer eine speziell kalibrierte Motorsteuerung.

Zugleich verfügt der neue Ford Mondeo ECOnetic über ein besonders effizientes Aerodynamikpaket, eine Fahrwerkstieferlegung und rollwiderstandsoptimierte Reifen. Einzelmaßnahmen wie diese tragen in der Summe zu einem Durchschnittsverbrauch im EU-Drittelmix von nur 4,3 Liter auf 100 Kilometer bei. Dies entspricht einem Kohlendioxid-Ausstoß von lediglich 114 g/km. Um diese herausragenden Werte in puncto Kraftstoffökonomie zu erreichen, müssen Kunden keinerlei Verzicht üben: Ford bietet den Mondeo ECOnetic in allen Karosserievarianten und – bis auf Titanium S – auch in sämtlichen Ausstattungsniveaus an. 

Neuer 1,6-Liter-Duratorq TDCi-Motor mit 85 kW (115 PS) und Start-Stopp-System: technische Daten

 

Durchschnittsverbrauch
l/100km

Durchschnittliche CO2 -Emissionen
g/km

Höchstgeschwindigkeit
km/h

Beschleunigung
0 auf 100 km/h
s

Ford Mondeo ECOnetic (5-Türer)

Ford Mondeo ECOnetic (Turnier)

 

 

4,3

 

4,3

114

 

114

190

 

185

n. n. bekannt

 

n. n. bekannt

Ford S-MAX

5,2

139

180

n. n. bekannt

Ford Galaxy

5,2

139

178

n. n. bekannt

 

1,6-Liter-EcoBoost-Motor mit 118 kW (160 PS) und Start-Stopp-System: technische Daten

 

Durchschnittsverbrauch
l/100km

Durchschnittliche CO2 -Emissionen
g/km

Höchstgeschwindigkeit
km/h

Beschleunigung
0 auf 100 km/h
s

Ford Mondeo
5-Türer

Ford Mondeo Turnier

6,4

 

6,4

149

 

149

215

 

210

9,3

 

9,6

Ford S-MAX

6,8

159

204

9,8

Ford Galaxy

7,2

167

201

9,9

Das Start-Stopp-System reduziert den Verbrauch sowie die CO2-Emissionen durchschnittlich um bis zu fünf Prozent. Im Stadtverkehr oder bei hohem Verkehrsaufkommen mit häufigem stop-and-go sind sogar Einsparungen von bis zu zehn Prozent möglich – ein Beweis, dass nachhaltige Mobilität durchaus auch mit großen, luxuriösen Fahrzeugen möglich ist.

Das Start-Stopp-System von Ford zeichnet sich durch einen größeren und sehr langlebigen Anlasser aus, der die erhöhte Zahl der Startvorgänge zuverlässig meistert. Auch der Zahnradmechanismus wurde verstärkt und in puncto Geräuschentwicklung optimiert. Eine leistungsstarke so genannte IF-Batterie (Improved Flooded) mit VQ-Modul (Voltage Quality) komplettiert das System. Sie hält die Stromversorgung sämtlicher elektrischer Verbraucher wie zum Beispiel des Entertainment-Systems während der Startphasen des Motors aufrecht. Das Batteriemanagement BMS (Battery Monitoring System) überwacht dabei kontinuierlich den Ladezustand des Energiespeichers. Sollte dieser zu niedrig sein, bleibt das Start-Stopp-System so lange deaktiviert, bis wieder ausreichend Strom verfügbar ist. Zugleich registriert ein ausgeklügeltes Sensorensystem, wenn der Fahrer wieder losfahren möchte. Tritt er zum Beispiel das Kupplungs- oder Gaspedal, startet der Motor sofort. Nach nur 0,3 Sekunden ist der Anlassvorgang abgeschlossen – dies geschieht vom Fahrer weitgehend unbemerkt und noch bevor er den ersten Gang eingelegt hat.

Neue Durashift 6-tronic-Automatik für den 2,2-Liter-Duratorq TDCi-Turbodiesel

Der 147 kW (200 PS) starke Duratorq TDCi-Vierzylinder mit 2,2 Liter Hubraum – in puncto Diesel die Topmotorisierung für den Ford Mondeo, Ford S-MAX und Ford Galaxy – kann fortan auf Wunsch auch in Verbindung mit einem besonders komfortablen 6-Gang-Automatikgetriebe geordert werden: der umfassend überarbeiteten, zweiten Generation der bewährten Ford Durashift 6-tronic. Mit ihrem Drehmomentwandler ist sie der perfekte Partner für das bullige Drehmoment von 420 Nm, das dieser Motor zwischen 1.750 und 3.000 Touren konstant bereit stellt und das im Overboost-Modus zeitlich begrenzt sogar auf bis zu 450 Nm hochschnellt (beim Ford Mondeo).

Zu den besonderen Merkmalen dieser Kraftübertragung zählen besonders weiche Gangwechsel im Automatikmodus. Zugleich wartet die Ford Durashift 6-tronic auch mit einem Sportprogramm auf. Hierbei genügt es, den Schalthebel aus der „D“-Ebene heraus nach rechts in eine zweite Gasse zu drücken. Das Getriebe reagiert dann noch sensibler auf Gaspedalbefehle, indem es spontaner und schneller herunterschaltet sowie die Gänge bei der Beschleunigung höher ausdreht. Bei Bedarf kann der Fahrer die Kontrolle auch selbst übernehmen: Drückt er den Schalthebel in der rechten Gasse der Getriebekulisse nach vorn, legt die Automatik einen kleineren Gang ein; zieht er den Hebel nach hinten, wird die nächsthöhere Schaltstufe aktiviert.

Maßgeblichen Anteil an der gelungenen Integration des modernen Automatikgetriebes in die drei Ford-Baureihen Mondeo, S-MAX und Galaxy hat die neu entwickelte TCM-Steuerelektronik (Transmission Control Module). In enger Abstimmung mit der ECM-Motorelektronik (Engine Control Module) regelt sie nicht nur die einzelnen Gangwechsel und die Leerlauffunktion, sondern übernimmt auch noch eine Selbstdiagnose. Hierfür überwacht die TCM den Kommunikationsstatus aller relevanten Sensoren, elektronischen Komponenten und auch der ECM.

Von der ersten Generation der Ford Durashift 6-tronic hebt sich die neue, zweite Getriebegeneration unter anderem durch eine nochmals reduzierte Massenträgheit des Drehmomentwandlers und der Lager ab. Zugleich ermöglicht die spezielle Auslegung der innovativen Getriebesteuerung eine noch schnellere und häufigere Überbrückung des Drehmomentwandlers. Auch dies verringert Reibungsverluste und verbessert die Effizienz der Kraftübertragung.

Dies spiegelt sich auch in puncto Verbrauch und Abgasemissionen wider. So kommt zum Beispiel der 147 kW (200 PS) starke Ford Mondeo TDCi in Kombination mit diesem Getriebe im Durchschnitt mit 6,5 Liter Diesel auf 100 km aus und emittiert dabei 173 Gramm CO2 pro Kilometer. Im Überlandverkehr sinkt der Treibstoffbedarf sogar auf nur 5,1 Liter/100 km.

Die Durashift 6-tronic-Automatik der zweiten Generation wurde von Aisin AW, einem weltweit anerkannten Spezialisten für besonders innovative und zuverlässige Kraftübertragungen, für Ford entwickelt und wird von diesem Technologie-Partner auch produziert. Zugleich ist die TCM-Software in enger Zusammenarbeit mit den Ingenieuren von Ford entstanden und wurde exakt auf die charakteristische Fahrdynamik der drei Ford-Baureihen zugeschnitten.

„Die Verbindung des 2,2-Liter-Duratorq TDCi-Turbodiesels mit der neuen Ford Durashift 6-tronic-Automatik ist eine klare Angelegenheit für Genießer“, betont Rolf Deges. „Sie vereint kraftvollen Antritt mit einer sehr entspannten und kultivierten Art der Fortbewegung. In der Summe ihrer Eigenschaften stellt diese überzeugende Kombination die ideale Ergänzung unseres Angebots für unsere großen Baureihen dar.“
 

2,2-Liter-Duratorq TDCi-Motor mit 147 kW (200 PS) und neuem Durashift 6-tronic-Automatikgetriebe: technische Daten

 

Durchschnittsverbrauch
l/100km

Durchschnittliche CO2 -Emissionen
g/km

Höchstgeschwindigkeit
km/h

Beschleunigung
0 auf 100 km/h
s

Ford Mondeo
5-Türer

Ford Mondeo Turnier

6,5

 

6,5

173

 

173

220

 

215

8,4

 

8,6

Ford S-MAX

7,1

189

212

8,9

Ford Galaxy

7,1

189

210

9,1

Umfassendes Angebot an Motor-Getriebe-Kombinationen

Mit der Einführung des

  • neuen 1,6-Liter-Duratorq TDCi-Einstiegsdiesels,
  • serienmäßigen Start-Stopp-Systems für den Ford Mondeo (ECOnetic; 1,6-Liter EcoBoost), für den Ford S-MAX (1,6-Liter-TDCi; 1,6-Liter EcoBoost) und für den Galaxy (1,6-Liter-TDCi; 1,6-Liter EcoBoost)
  • neuen Ford Durashift 6-tronic-Automatikgetriebes für den 2,2-Liter-TDCi-Diesel (Mondeo, S-MAX, Galaxy)

hat Ford das Angebot an modernen Motoren und Getrieben für seine drei Topbaureihen weiter verbessert.

Die zusammenfassende Übersicht:

Mondeo, S-MAX, Galaxy (Benziner): Motor- und Getriebevarianten (Modelljahr 2011)

1,6-Liter-Duratec Ti-VCT (Mondeo), 88 kW (120 PS)

5-Gang manuell

2,0-Liter-Duratec, 108 kW (145 PS)

5-Gang manuell

2,0-Liter-Duratec Flexifuel, 108 kW (145 PS)*

5-Gang manuell

1,6-Liter-EcoBoost, 118 kW (160 PS) mit serienmäßigem Start-Stopp-System

6-Gang manuell

2,0-Liter-EcoBoost, 149 kW (203 PS)

6-Gang Ford PowerShift-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie

2,0-Liter-EcoBoost (Mondeo und S-MAX),
176 kW (240 PS)

6-Gang Ford PowerShift-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie

* Die Flexifuel-Version kann mit Bio-Ethanol-Zusatz von bis zu 85 Prozent betrieben werden (E85).

 

Mondeo, S-MAX, Galaxy (Diesel): Motor- und Getriebevarianten (Modelljahr 2011)

1,6-Liter-Duratorq TDCi, 85 kW (115 PS) (Mondeo)

6-Gang manuell

1,6-Liter-Duratorq TDCi, 85 kW (115 PS) mit serienmäßigem Start-Stopp-System**

6-Gang manuell

2,0-Liter-Duratorq TDCi, 103 kW (140 PS)

6-Gang manuell

2,0-Liter-Duratorq TDCi, 103 kW (140 PS)

6-Gang-Ford PowerShift-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie

2,0-Liter-Duratorq TDCi, 120 kW (163 PS)

6-Gang manuell

2,0-Liter-Duratorq TDCi, 120 kW (163 PS)

6-Gang-Ford PowerShift-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie

2,2-Liter-Duratorq TDCi, 147 kW (200 PS)

6-Gang manuell

2,2-Liter-Duratorq TDCi, 147 kW (200 PS)

Ford Durashift-6-tronic-Automatikgetriebe (6-Gang)

** für Ford Mondeo ECOnetic, Ford S-MAX und Ford Galaxy

01.02.2011 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2019 Stefan Klausmeyer