Ford Iosis-Max Concept

Ford Iosis MAX kombiniert modernes Design mit innovativen Ideen für eine höhere Effizienz

4.0 Ford iosis MAX – Farbwelten und Materialauswahl

  • Warme, farblich neutrale Schattierungen kontrastieren mit hochintensiven Tönungen und erzeugen so einen besonderen visuellen Effekt
  • Fantasievoller Einsatz von Stoffmustern und Oberflächen-Materialien kombiniert natürliche Haptik mit einem Gefühl von Hightech
  • Einsatz innovativer Materialien und Applikationen
  • Leichtbau-Technologien und sichtbare Karosseriestrukturen erzeugen ein luftiges Gefühl von Leichtigkeit und Effizienz

„Für den iosis MAX haben wir eine futuristischere Interpretation des kinetic Design-Konzepts ins Auge gefasst“, so Ruth Pauli, Chef-Designerin Farben und Materialien Ford Europa. „Dies konnten wir durch eine kreative Mischung aus besonders leichten Werkstoffen und hochwertigen Texturen und Farben erreichen. Durch diesen Kontrast und die subtile Anwendung dreidimensionaler Effekte ist es uns gelungen, ein einzigartiges Ambiente zu schaffen.“

Leuchtend warme Grautöne, die bestens mit der kraftvollen „Limelight“-Lackierung der Karosserie korrespondieren, bestimmen das Interieur des iosis MAX . Kleinere, in Gelb abgesetzte Details setzen gezielte Kontrapunkte und betonen auf diese Weise nochmals den dynamischen Charakter einzelner Konturen und grafischer Formen.

Fantasievoll designte Texturen

Eine gewisse visuelle Tiefe zählte bei der Auswahl der Stoffe und Oberflächen zu den Auswahlkriterien. Obwohl im Interieur besonders leichte Materialien dominieren, verleiht der fantasievolle Einsatz von dreidimensional anmutenden Texturen vielen der technisch wirkenden Leichtbau-Materialien eine sensitiv angenehme, natürliche Haptik.

Das Beispiel für diesen Anspruch liefert die geometrisch gestaltete Oberfläche des straffen, von maskulinen Formen geprägten Instrumentenbretts. Durch das gezielte Dehnen und Verdrehen ihrer grafischen Elemente spiegelt sie die komplexe Gestaltung des Armaturenträgers besonders plastisch wider – und rückt auf diese Weise die Spannung des Designs in den Mittelpunkt.

Einen vergleichbaren Effekt nutzt auch der aus einer dicken Schicht lichtdurchlässigen Silikons bestehende Bodenbelag in Polar-Grün. Er kreiert optische Verzerrungen und erweckt den Eindruck, als würden schillernde Farbflecken über den Untergrund wandern.

Besonders leichte, gewichtssparende Materialien

Mit ihrer skelettartigen Struktur und ihren beeindruckenden Mustern zählen auch die gewichtsoptimierten Sitze zu den besonderen Blickfängern im Innenraum. Ihr Design und ihre Konstruktion erinnern an die minimalistische Gestaltung von Paraglidern oder Renn-Katamaranen. Dies basiert nicht zuletzt auf den extremen Kontrasten, die von den unterschiedlichen Materialien, Texturen und Färbungen hervorgerufen werden – vom futuristischen Kreide-Weiß des Karbon-Rahmens über das sanfte Delfin-Grau der Sitzauflage, dem prägnanten Gelb der eingelassenen Zwischenpolster und die Netzstruktur der Sitzeinlagen bis hin zum gebürsteten Aluminium, das die Einstellgriffe kennzeichnet.

Offengelegte Karosseriestrukturen

Die Tatsache, dass die Fahrzeugstrukturen des iosis MAX vom transparenten Dach und dem lichtdurchlässigen Bodenbelag sichtbar gemacht werden, betont den Einsatz von Leichtbau-Materialien und -Technologien zusätzlich. Es steigert den Eindruck von Leichtigkeit und Effizienz, wie er sonst nur von gewichtsoptimierten Sportwagen oder zeitgenössischer Architektur bekannt ist.

01.03.2009 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2020 Stefan Klausmeyer