Ford S-MAX und Galaxy starten mit modernen Motoren und attraktiven Ausstattungsangeboten durch

Ford schickt die Modellreihen S-MAX und Galaxy mit einem überaus verlockenden Angebot in den Sommer: Beide Großraum-Limousinen stehen fortan auch in der „Champions Edition“ zur Verfügung, die eine umfangreiche Serienausstattung mit einem attraktiven Preis und interessanten Kundenvorteilen von bis zu 2.245 Euro verknüpfen.

Dies wird am Beispiel des Ford Galaxy besonders deutlich: Er ist in der „Champions Edition“ mit dem 107 kW (145 PS) starken 2,0-Liter-Duratec-Benziner bereits ab 33.020 Euro erhältlich und besticht ab Werk mit einem üppigen Lieferumfang. Hierzu zählen etwa das Ford Navigationssystem mit 7-Zoll-Touchscreen-Display, das Sound & Connect-System mit USB-Schnittstelle und Mobiltelefon-Vorbereitung via Bluetooth-Einbindung, 17-Zoll-Leichtmetallräder im 15-Speichen-Design, während im Innenraum das flexible Sitzsystem FFS (FoldFlatSystem) mit sieben Einzelsitzen eine vielseitige Raumausnutzung ermöglicht. Hinzu kommen eine 2-Zonen-Klimaautomatik, das Park-Pilot-System vorn und hinten, manuelle Sonnenschutzrollos für die Fenster der zweiten und dritten Sitzreihe sowie die Geschwindigkeitsregelanlage. Wer den Wert dieser Extras zusammenrechnet und mit der Serienausstattung Trend vergleicht, kommt zu dem Ergebnis: Der Galaxy in der „Champions Edition“ bietet den Kunden einen geldwerten Vorteil von 2.245 Euro.

Ähnliches Bild für den S-MAX: Ihn bietet Ford mit der gleichen Motorisierung als „Champions Edition“ ab 31.000 Euro an. Hier dürfen sich die Käufer unter anderem auf eine Leder-Stoff-Polsterung mit Sportsitzen vorn, das Audiosystem 6000CD, das FoldFlatSystem mit drei verstellbaren Einzelsitzen, die Ford Power-Startfunktion und eine 2-Zonen-Klima­automatik freuen. Rein optisch ist das Modell an Tagfahrlicht mit LED-Technologie, 17-Zoll-Leichtmetallrädern im 15-Speichen-Design und den Stoßfängeraufsätzen „Style“, die an Heck und Bug in Kontrastfarben abgesetzt werden, zu erkennen. Kundenvorteil in diesem Fall: 2.155 Euro.

Generell gilt: Die „Champions Edition“ kann im S-MAX ebenso wie im Galaxy mit allen Benziner-, Diesel- und Flexifuel-Motorisierungen bis 120 kW (163 PS) kombiniert werden.

Jeweils drei serienmäßige Ausstattungslinien für Ford S-MAX und Galaxy

Die Kunden von Ford lieben den populären S-MAX ganz klar als Lifestyle-Van mit ausgeprägt sportlichen Talenten. Dies spiegelt sich auch in den hohen Ausstattungsniveaus wider, mit denen er bestellt wird und die im Umkehrschluss natürlich auch die Ausgestaltung der Preisliste beeinflussen. So zeichnet sich bereits der attraktive Ford S-MAX Trend durch einen überaus umfangreichen Lieferumfang aus, der neben dem vollen Programm an aktiven und passiven Sicherheitsausstattungen zum Beispiel auch eine 2-Zonen-Klimaautomatik, das Audiosystem 6000CD, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Sportsitze vorn, Multifunktions-Lederlenkrad und -schaltknauf, Zentralverriegelung mit Fernbedienung sowie Nebelscheinwerfer und die elektrische Tür-Kindersicherung umfasst. Einstiegspreis: ab 29.300 Euro.

Sportlich-luxuriös tritt der S-MAX Titanium auf: Er glänzt unter anderem mit so angenehmen Extras wie Tagfahrlicht und Innenraumbeleuchtung mit LED-Technologie, 17-Zoll-Leicht­metallräder im 5x2-Speichen-Design, Fahrerinformationssystem Ford Convers+, Geschwindigkeitsregelanlage, Scheibenwischer mit Regensensor und Scheinwerfer-Assistent mit Tag/Nacht-Sensor, Einstiegszierleisten vorn, Mittelkonsole im „Piano-Lack“ und mit Dekorleiste im Stil „Aluminium gebürstet“. Diese Version ist ab 31.400 Euro erhältlich, Preisvorteil gegenüber dem Ford S-MAX Trend von 1.440 Euro inklusive.

Besondere Exklusivität bietet der S-MAX Titanium S. Hier dürfen sich die Kunden ab Werk über Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Abbiegelicht, die Ford Power-Startfunktion, eine Leder-/Alcantara-Polsterung mit roten Ziernähten, eine Mittelkonsole mit „Piano-Lack“ und „Carbotex“-Dekorelementen, Sportfahrwerk, 18-Zoll-Leichtmetallräder im 5-Speichen-Y-Design und das komplette Ford S-MAX-Individual-Styling-Paket freuen. Los geht es ab 36.650 Euro. Der Preisvorteil gegenüber der Titanium-Ausstattung beträgt 1.895 Euro.

Ausstattungsübersicht Ford Galaxy:

Mit einem besonders überzeugenden Preis-Wert-Verhältnis bietet Ford den Galaxy in der Einstiegsversion Ambiente an: Er ist schon ab 26.740 Euro erhältlich. Dafür beinhaltet er bereits so angenehme Details wie zum Beispiel die Audioanlage 6000CD, Bordcomputer, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel mit integrierten Blinkleuchten, einen elek­trisch höhenverstellbaren Fahrersitz, elektrische Fensterheber vorne und hinten, eine manuelle Klimaanlage, Lendenwirbelstützen vorne, fünf Einzelsitze, Multifunktions-Lederlenkrad und -schaltknauf, Nebelscheinwerfer, elektrische Tür-Kindersicherung sowie Zentralverriegelung mit Fernbedienung. Dass das elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm mit seinen zahlreichen Subsystemen sowie die hochmodernen Rückhaltesysteme von Ford zur Serienausstattung zählen, versteht sich da fast von selbst.

Speziell für Galaxy-Kunden, die oft und gerne mit vielen Mitfahrern verreisen, empfiehlt sich die attraktive Trend-Ausstattung. Sie umfasst das flexible FoldFlat-Sitzsystem (FFS) mit sieben Einzelsitzen sowie die für Fahrer- und Beifahrerseite getrennt regelbare 2-Zonen-Klimaautomatik. Kostenpunkt: ab 31.020 Euro.

Topvariante der großen Van-Baureihe von Ford ist der Galaxy Titanium. Dies bedeutet: Ambientebeleuchtung vorne in Rot, Außenspiegel mit Umfeldbeleuchtung, Dachkonsole mit fünf Staufächern, Einstiegszierleisten vorne, Fahrerinformationssystem Ford Convers+, Solar-Reflect-Frontscheibe, Geschwindigkeitsregelanlage, Heckklappen-Umfeldbeleuchtung, automatisch abblendender Innenspiegel, Mittelkonsole in „Piano-Lack“ und mit Dekor­elementen im Stil „Aluminium gebürstet“, Premium-Multifunktions-Lederlenkrad, Scheibenwischer mit Regensensor, Scheinwerfer-Assistent mit Tag/Nacht-Sensor, Sportsitze vorne, individuell und variabel beheizbare Vordersitze, eine 3-Zonen-Klimaautomatik und 17-Zoll-Leichtmetallräder im 5x2-Speichen-Design. Der Ford Galaxy Titanium steht mit 33.620 Euro in der Preisliste, darin enthalten ist ein Kostenvorteil gegenüber der Trend-Variante von 1.640 Euro.

Kraftvoll und sparsam: Moderne EcoBoost-Benziner und eine Flexifuel-Version

Sowohl der Ford S-MAX als auch der Ford Galaxy kommen in puncto Motor- und Getriebe in den Genuss modernster Antriebs-Technologien. Sie kombinieren besonders niedrigen Kraftstoffverbrauch und geringe Abgasemissionen mit der für Ford so typischen Fahrdynamik.

Noch neu ist zum Beispiel der Ford EcoBoost-Benziner mit 1,6 Litern Hubraum, Direkteinspritzung und fortschrittlicher „Downsizing“-Technologie. Er leistet 118 kW (160 PS) und kombiniert dies in beiden Van-Modellen mit dem serienmäßigen Start-Stopp-System zu einer bemerkenswerten Kraftstoffeffizienz. In Zahlen ausgedrückt: Der 204 km/h schnelle Ford S-MAX begnügt sich mit einem kombinierten Durchschnittsverbrauch von nur 6,8 Litern/100 km, woraus ein Kohlendioxid-Ausstoß von lediglich 159 g/km resultiert. Der Ford Galaxy, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 201 km/h, konsumiert 7,2 Liter Super/100 km und emittiert 167 Gramm CO2 pro Kilometer.

Der bewährte 2,0-Liter-Duratec-Vierzylinder leistet 107 kW (145 PS). Er steht auf Wunsch auch in einer gleichstarken Flexifuel-Version zur Verfügung, kann also außer Superbenzin auch mit Bio-Ethanol der Güteklasse E85 oder in einem beliebigen Mischungsverhältnis beider Kraftstoffe betankt werden.

Der 2,0 Liter große Ford EcoBoost-Benziner kombiniert eine fortschrittliche Benzin-Direkt­einspritzung jüngster Generation mit einem hochmodernen Turbolader – der bereits bei niedrigen Motordrehzahlen für vollen Schub sorgt – und einer variablen Steuerung der beiden obenliegenden Nockenwellen. Hinzu kommt ein bis ins Detail ausgefeilter Verbrennungsprozess, der in puncto Energie- und Leistungseffizienz dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Die besonders leichte Vollaluminium-Konstruktion steht für beide Vans mit 149 kW (203 PS) zur Verfügung. Im 217 km/h schnellen Ford Galaxy ist sie serienmäßig mit der hochmodernen 6-Gang-Powershift-Automatik verbunden. Ford S-MAX-Kunden haben die Wahl: Hier steht das PowerShift-Aggregat optional zur Verfügung, die 225 km/h schnelle Serienversion besitzt ein 6-Gang-Schaltgetriebe. Ganz gleich in welcher Kombination: Der Kraftstoffverbrauch pendelt sich jeweils bei nur 8,1 Liter/100 km ein.

Nochmals eine Schippe drauf legt der Ford S-MAX mit 176 kW (240 PS) starkem EcoBoost-Motor, der nun ebenfalls mit 6-Gang-Schaltgetriebe erhältlich ist. Dies bedeutet: Er sprintet in lediglich 7,6 Sekunden von null auf 100 km/h – ein Wert, der für gewöhnlich reinen Sportfahrzeugen vorbehalten ist. Auf der Autobahn erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h und spielt auch hier in der Topliga mit. Überaus eindrucksvoll stellt sich zudem seine Drehmomentkurve dar: Zwischen 1.900 und 3.500 Touren liegen konstant 340 New­tonmeter an – damit ist für reichlich Schub schon bei geringen Drehzahlen gesorgt. Dennoch begnügt sich der schnellste Ford S-MAX aller Zeiten mit vergleichsweise wenig Kraftstoff: im Durchschnitt 8,1 Liter auf 100 Kilometer. Dies entspricht 188 g/km CO2.

Besonders sparsamer 1,6-Liter-Duratorq TDCi-Turbodiesel mit Start-Stopp-System

Auch das Dieselangebot für die Ford S-MAX- und Ford Galaxy-Baureihe präsentiert sich zeitgemäßer denn je und erfüllt durchgehend die strenge Euro-5-Abgasnorm. Neu ist ein
1,6 Liter großer Duratorq TDCi mit 85 kW (115 PS) und serienmäßigem Start-Stopp-System. Er beeindruckt mit besonders niedrigem Verbrauch: Beide Van-Modelle konsumieren in Verbindung mit dem neuen Einstiegs-Turbodiesel nur noch 5,2 Liter/100 km und stoßen auf diese Weise im Durchschnitt nicht mehr als 139 g/km CO2 aus.

Die 2,0 Liter großen Duratorq TDCi-Vierzylinder stehen in zwei Leistungsstufen bereit: mit 103 kW (140 PS) und mit 120 kW (163 PS) sowie mit 6-Gang-Schalt- oder 6-Gang-Power­shift-Automatik mit Doppelkupplungs-Technologie. Neu für die besonders kraftvolle Topversion dieser Motorenfamilie, die aus 2,2 Litern Hubraum 147 kW (200 PS) schöpft: Sie kann neben dem serienmäßigen 6-Gang-Schaltgetriebe auch mit dem 6-Gang-6-Tronic-Automa­tikgetriebe kombiniert werden.

Frisches Design garantiert einen zeitgemäß fortschrittlichen Auftritt

Das ausdrucksstarke „Ford kinetic Design“ prägt den Auftritt beider Raumlimousinen. Dies spiegelt sich am Beispiel des S-MAX besonders deutlich wider. Mit hoher Verarbeitungsqualität und hochwertigen Ausstattungspaketen vereint der dynamische Sportvan die Vorteile eines ebenso geräumigen wie flexibel einsetzbaren Großraum-Fahrzeugs mit beeindruckend agilen Fahreigenschaften und einem sportlichen Auftritt.

Die aktuelle Modellgeneration unterstreicht diese Eigenschaften. So strahlt der S-MAX nicht zuletzt dank seiner ausdrucksstarken, dynamischen Frontpartie eine hohe Präsenz aus. Dies beginnt mit der kraftvoll modellierten Motorhaube, schließt aber auch die beiden markanten Kühllufteinlässe ein – von denen insbesondere der für das kinetic Design von Ford so charakteristische untere Kühlergrill in umgekehrter Trapezform mit seiner glänzend schwarzen Oberfläche profitiert. Ein neu konzipierter unterer Stoßfänger, der bei den gehobenen Ausstattungsversionen zusätzlich um das LED-Tagfahrlicht ergänzt wird, rundet die Überarbeitung harmonisch ab.

Von der Seite betrachtet, fällt beim Ford S-MAX eine Chromzierleiste auf, die den gesamten Fensterbereich einrahmt und auf diese Weise die dynamische Silhouette des Sportvans zusätzlich unterstreicht. Auch die Heckansicht zeichnet sich durch ein athletisches Profil aus. Dieser Eindruck entsteht durch die kraftvoll geformte Heckklappe inklusive Spoilerlippe mit modern gestalteten LED-Rückleuchten, die sich weit in die hinteren Flanken erstrecken. Außerdem wird die Heckpartie des S-MAX durch eine Aluminiumleiste, die sich nahezu über die gesamte Breite des Fahrzeugs spannt, und zusätzlich durch das darauf eingeprägte „S-MAX“-Logo sportlich betont.

Seinen Anspruch als eleganter und luxuriöser Familienvan für bis zu sieben Personen stellt der aktuelle Ford Galaxy durch seine modern gestaltete Fahrzeugfront ausdrucksstark in den Vordergrund. Wie beim S-MAX kommt auch hier eine kraftvoll ausgeführte Motorhaube in Kombination mit einem modernen Kühlerdesign zum Einsatz. So wird der untere Kühlergrilleinsatz bei der gehobenen Ausstattungslinie Titanium von feinen Chromzierleisten geschmückt, die modifizierten Nebelscheinwerfer fügen sich nahtlos in das Gesamtbild des Ford kinetic Designs ein. Chromzierleisten für den oberen Kühlergrill sind für alle Ausstattungsvarianten Serie.

Weiteres markantes Detail: die Dachpartie des Galaxy mit einer integrierten Dachleiste aus eloxiertem Aluminium. Das Trägersystem kann zudem um Querträger ergänzt werden. Die LED-Rückleuchten verleihen der Heckpartie dieses Ford ein modernes und markantes Erscheinungsbild.

Modernste Assistenzsysteme für ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit

Das Feuerwerk an technologischen Innovationen setzt sich in beiden Van-Baureihen zum Beispiel mit dem „Toter-Winkel-Assistenten“ (Blind Spot Information System) fort. Diese Funktion scannt während der Fahrt automatisch den Bereich neben dem Wagen und warnt den Fahrer bei Spurwechseln vor anderen Fahrzeugen, die sich im „toten Winkel“ aufhalten. Ebenfalls an Bord: der Geschwindigkeitsbegrenzer. Das System erlaubt es dem Fahrer, eine maximale Geschwindigkeit vorzuwählen, die dann nicht unbeabsichtigt überschritten werden kann.

Die Sicherheit vor allem junger Passagiere auf den rückwärtigen Sitzen profitiert maßgeblich von der elektrischen Tür-Kindersicherung, die inzwischen in allen Modellvarianten serienmäßig ist. Sie nutzt die Kapazitäten des elektronischen CAN-Bus-Datensystems (Controller Area Network) und verriegelt die hinteren Türen, sobald der Fahrer oder die Fahrerin das System per Knopfdruck aktiviert.

Einzug in den Ford S-MAX und Galaxy hat auch die moderne LED-Technologie (Light Emitting Diode) gehalten, die zum Beispiel für die Rückleuchten in allen Modellvarianten serienmäßig zum Einsatz kommt. Beim S-MAX (Ausstattungsvarianten Titanium und Titanium S) sind das LED-Tagfahrlicht sowie die LED-Innenraumbeleuchtung ab Werk an Bord.

Weitere, bereits aus anderen Modellen von Ford bekannte Assistenzsysteme, die auch in den beiden Van-Baureihen zur Verfügung stehen: die Rückfahrkamera, das „Ford Key Free-System“ für schlüsselfreies Ent-/Verriegeln, die Ford Power-Startfunktion sowie das „Ford Easy Fuel“-Komfortbetankungssystem zur Verhinderung von kostspieligen Fehlbetankungen.

Ford S-MAX gewinnt zum sechsten Mal den „Flotten-Award“

Der Sport-Van Ford S-MAX hat auch 2012 und damit zum sechsten Mal hintereinander den „Flotten-Award“ in der Kategorie „Vans“ der Fachzeitschrift „Autoflotte“ für sich entschieden. Mit der renommierten Auszeichnung küren jährlich rund 6.000 Leserinen und Leser – überwiegend Fuhrparkentscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen – herausragende Flottenfahrzeuge und -dienstleister.

„Wertmeister 2012“: Erneuter Erfolg für den Ford Galaxy

Erfolg für Ford bei der Ermittlung der „Wertmeister 2012“ und damit bei der Prognose der Restwerte für rund 28.000 verschiedene Pkw-Modelle in Deutschland: „Auto Bild“ und „Schwacke“ haben den Galaxy mit dem 107 kW (145 PS) starken 2,0-Liter-Benzinmotor zum wertstabilsten Fahrzeug in der Kategorie „Van“ und damit zum „Wertmeister 2012“ gekürt. Damit attestierten die Experten dem dynamischen Raumgleiter zum zweiten Mal in Folge den geringsten Wertverlust in Euro in seinem Segment.

30.04.2012 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2019 Stefan Klausmeyer