Ford Focus (Turnier)

Der neue Ford Focus Turnier

Interieur des neuen Ford Focus Turnier überzeugt mit ausgezeichnetem Wohlfühlambiente und hohem Komfort

  • Fahrer-orientiertes Interieur im Cockpit-Stil und in überzeugender Verarbeitung
  • Modern gestalteter Innenraum des neuen Turnier vereint praktische Vorteile mit der für die Ford Focus-Baureihe so charakteristischen Sportlichkeit
  • Neue Generation des Ford Focus Turnier beeindruckt mit vielen attraktiven Features, die seinen täglichen Einsatz noch angenehmer und komfortabler gestalten
  • Hohes Qualitäts- und Verarbeitungsniveau des neuen Ford Focus Turnier wurde bereits bei der Fahrzeug-Konzeption konstruktiv verankert
  • Ford Focus Turnier profitiert von der global einheitlichen Definition der charakteristischen Besonderheiten aller neuen Modelle von Ford

Der neue Ford Focus Turnier zeichnet sich durch ein besonders elegantes Interieur aus. Dank einer Instrumententafel und einer Mittelkonsole, die bedienungsfreundlich und ergonomisch konsequent auf den Fahrer ausgerichtet ist, erinnert es stark an ein Cockpit. Zu den prägenden Elementen des Innenraums zählt die hohe Verarbeitungs- und Materialqualität. Mit seinen ebenso kraftvollen wie modernen Formen, den gefälligen Proportionen der Armaturentafel, den berührungsfreundlichen Soft-touch-Oberflächen und der überaus gelungenen Komposition aus Farben und Verkleidungsstoffen verstärkt das Interieur des neuen Ford Focus Turnier den Eindruck, in einem besonders hochwertigen Automobil unterwegs zu sein.

Sportlicher Auftritt kombiniert mit der für den Ford Focus typischen Praktikabilität

Zusätzlich zu dem ergonomisch optimierten Cockpit-Layout des Interieurs überzeugt der neue Ford Focus Turnier auch mit Komforteigenschaften und einer besonderen Praktikabilität, die längst als charakteristisch für diese Baureihe gilt. Dies spiegelt sich in zahlreichen Details wider, die den Aufenthalt an Bord noch angenehmer gestalten. Hierzu zählen etwa die komplett neu entwickelten Vordersitze, die sich jetzt durch einen weiter verbesserten Seitenhalt und eine bessere Rückenunterstützung auszeichnen. Weitere Beispiele sind die vielen, üppig bemessenen Ablagemöglichkeiten, die großzügig dimensionierten Dosenhalter, die besonders voluminösen Türfächer vorne und hinten sowie die Rücksitze, die sich im Verhältnis 60:40 geteilt umlegen lassen und so eine Ausweitung des ohnehin ausgesprochen geräumigen Gepäckabteils ermöglichen.

In puncto Ladevolumen ist der Turnier den beiden Limousinen-Varianten des neuen Ford Focus naturgemäß deutlich überlegen. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies: Bereits in der Ausgangskonfiguration – also als 5-Sitzer und mit geschlossener Gepäckabdeckung – bietet der Turnier mit 476 Litern über 50 Prozent mehr Stauvolumen als die Fließheckversion. Bei vollständig umgelegten Rücksitzen ergibt sich eine ebene, leicht nutzbare Ladefläche, über der sich ein üppig bemessenes 1.516-Liter-Frachtabteil eröffnet.

Bei der Konzeption des Innenraums kamen hochmoderne, dreidimensionale Simulationsprogramme wie das CAVE-System (Computer Aided Virtual Engineering) von Ford zum Einsatz. CAVE erzeugt eine virtuelle Abbildung des Interieurs in Echtgröße und bietet den Spezialisten auf diese Weise die einzigartige Möglichkeit, bereits zu einem sehr frühen Entwicklungsstadium des Fahrzeugs das Cockpit-Layout, die Sitzposition, die Rundumsicht oder auch mögliche Reflektionen und Spiegelungen in der Instrumententafel zu testen beziehungsweise zu identifizieren.

Innovative Interieur-Beleuchtung mit LED-Technologie

Zu den markanten Merkmalen der gehobenen Ausstattungslinie des neuen Ford Focus Turnier zählt auch die Ambiente-Beleuchtung. Sie setzt gezielt auf moderne LED-Technologie, um den Innenraum bei Nachtfahrten in ein fortschrittliches Licht-Szenario zu tauchen. Prinzipiell kommt dabei die Grundfarbstimmung Rot zum Einsatz. Zeitgleich setzen LED-Spots gezielte Highlights auf die Bedienelemente im Dachbereich, die Griffmulden und Ablagefächer in den Türen, den Fußraum, die Armaturentafel und die Dosenhalter. Optional ist es möglich, die Farbe der Ambiente-Beleuchtung je nach persönlichem Geschmack aus einem Angebot von sieben unterschiedlichen Farbstimmungen heraus frei zu bestimmen. Hinzu kommt: Die zentrale, in die Dachverkleidung integrierte Innenraumbeleuchtung gewährt dem Fahrer nicht nur die Gelegenheit, die Farbstimmung zu regulieren, auch die Lichtstärke ist einstellbar. Dabei kann ein spezieller „Such“-Modus aktiviert werden, der sich durch ein besonders helles und warmes Weißlicht auszeichnet.

Craftsmanship-Arbeitsgruppe sorgt für hohe Verarbeitungs- und Materialqualität

Die besonders hohe Verarbeitungs- und Materialqualität zählt zu den charakteristischen Merkmalen des neuen Ford Focus Turnier. Sie ist das Resultat eines akribischen Entwicklungsprozesses sowie hoher Aufmerksamkeit selbst für kleinste Details und basiert unmittelbar auf dem leistungsfähigen Global Product Development System (GPDS) des Konzerns, das jeden einzelnen Entwicklungsschritt für neue Modelle exakt definiert.

Einen wichtigen Beitrag leistete dabei die Arbeitsgruppe „Craftsmanship“, was auf deutsch so viel wie „Handwerkskunst“ bedeutet. Die hier versammelten Experten kümmern sich einzig und allein um die hohe Qualität aller verbauten Komponenten und Systeme – von den eleganten Chromrahmen der Ventilationsdüsen bis hin zum satten Klang der Türen, wenn sie ins Schloss fallen. Alle Komponenten und Systeme müssen die hohen Ansprüche erfüllen, die Ford weltweit als die DNA – also als das „Erbgut“ des Unternehmens – festgelegt hat. Außerdem stellen auch klar definierte Produktionsprozesse sicher, dass die Verarbeitungsqualität des neuen Modells in allen Ford Focus-Werken weltweit das gleiche hohe Niveau erreicht.

Das einzig und allein für die Sicherstellung der angestrebt hohen Qualität zuständige Craftsmanship-Team war an der Entwicklung des neuen Ford Focus intensiv beteiligt. Die Spezialisten widmeten sich insbesondere den fühl- und erlebbaren Eigenschaften aller Bedienelemente, Funktionen und Oberflächen, mit denen die Kunden im Ford Focus Turnier in Kontakt kommen können. Ziel war es, speziell im Interieur aller drei Karosserie-Versionen einen Qualitätseindruck auf höchstem Niveau zu schaffen – eine Aufgabe, die die Craftsmanship-Experten mit geradezu obsessiver Liebe für das Detail erfüllt haben. Hierfür setzten sie die verschiedensten Maßnahmen um:

  • den Einsatz authentischer Chrom-Beschichtungen für Verkleidungen im Innenraum wie zum Beispiel Türöffner oder Zierrahmen
  • konstruktiv bedingt sauber eingepasste Übergänge und Schnittstellen zwischen einzelnen Elementen und verschiedenen Materialien
  • miteinander harmonierende Farbübergänge insbesondere zwischen verschiedenen Kunststoffteilen – hierfür kamen hochentwickelte optische Messinstrumente zum Einsatz, die die exakte Bestimmung von Farbtönen gestatten
  • gedimmte Ein- und Ausschalt-Sequenzen für die Innenraum- und Display-Beleuchtung, die sorgfältig auf die Anforderungen der Kunden abgestimmt wurden
  • alle Bereiche, mit denen die Insassen im neuen Ford Focus Turnier in Kontakt kommen, fühlen sich besonders angenehm an – so zum Beispiel das Lenkrad, die Armauflagen in den Türen oder auch die zentrale Konsole
  • die neu entwickelte LED-Innenraumausleuchtung sorgt für ein besonders gleichmäßiges und kraftvolles Licht

Bei ihrer Arbeit setzten die Konstrukteure auch den innovativen „Digital Pre-Assembly“-Prozess (DPA) ein. Dieses EDV-Werkzeug ermöglicht es bereits in einer frühen Ent-wicklungs-Phase, die Güte und Verarbeitung einzelner Teile und Materialien genau zu analysieren. Vorteil: Noch bevor neu konzipierte Elemente und Baugruppen physisch vorliegen, können die Experten ihre tadellose Einpassung und Qualität auf digitale Weise überprüfen und sicherstellen – ein wegweisender Prozess, der sich überaus positiv auf das Verarbeitungsniveau auswirkt.

Weltweit einheitlich definierte Merkmale für charakteristische Schlüsselelemente

Die dritte Generation des Ford Focus ist das erste Modell des Konzerns, das umfänglich von der neuen Marken-DNS profitiert. Mit dieser Festschreibung hat Ford weltweit die typische Charakteristik und Leistungsfähigkeit für seine Fahrzeuge präzise definiert. Dies umfasst sämtliche Attribute, die sich direkt auf das Kundenerlebnis mit dem Auto auswirken – von der Fahrqualität über Komforteigenschaften und das Interieur bis hin zur Anordnung und Funktion der Bedienelemente. Dabei legte das international besetzte Spezialistenteam für jedes einzelne Detail akribisch eine individuelle Spezifikation fest, die jeweils den Anforderungen der weltweiten Märkte entspricht. Dies betrifft auch viele Schlüsselbereiche des neuen Ford Focus Turnier, so etwa die Konstruktion der Sitze, die Griffigkeit des Lenkradkranzes oder das satte Geräusch, mit dem die Türen ins Schloss fallen.

03.06.2011 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2020 Stefan Klausmeyer