Neuer Ford EcoSport vereint Flexibilität und Platzangebot eines SUV mit Kostenvorteilen eines Kleinwagens

Ford präsentiert in Genf die Europa-Version des EcoSport. Das komplett neu konzipierte SUV-Modell vereint die niedrigen Kraftstoff- und Unterhaltskosten eines Kleinwagens mit der Flexibilität, dem Platzangebot und dem Auftritt eines Offroaders. Der kompakte Allrounder basiert auf der modernen, globalen B-Segment-Architektur, die auch die Basis des Ford Fiesta bildet, und soll in Europa Ende 2013 auf den Markt kommen.

Als Antrieb dient unter anderem der als „International Engine of the Year 2012“ ausgezeichnete Ford EcoBoost-Turbobenziner mit 1,0 Liter Hubraum. Der EcoSport ist das neue Einstiegsmodell in die SUV-Palette von Ford, die in Zukunft auch die neue, zweite Generation des Ford Kuga sowie den in Nordamerika bereits sehr erfolgreichen Ford Edge umfasst, ein größeres SUV mit deutlicher Premium-Anmutung.

Für den neuen Ford EcoSport stehen besonders effiziente Antriebsvarianten zur Wahl. In Europa ist der Ford EcoSport unter anderem mit dem preisgekrönten EcoBoost-Dreizylinder-Turbobenziner mit 1,0 Liter Hubraum und 92 kW (125 PS) erhältlich. Als weiterer Benziner ist ein 81 kW (110 PS) starkes 1,5-Liter-Triebwerk verfügbar. Auf der Dieselseite wird der neue 1,5-Liter TDCi mit 66 kW (90 PS) als eines der effizientesten Aggregate seiner Klasse glänzen.

„Der komplett neu entwickelte Ford EcoSport für Europa ist wirtschaftlich, flexibel und stylisch. Zusammen mit dem neuen kompakten Multi Activity Vehicle Ford B-MAX, dem Bestseller Ford Fiesta und dem neuen Ford Tourneo Courier bieten wir unseren europäischen Kunden jetzt eine vielseitige Palette von attraktive Kompaktmodellen“, erklärt Nick FitzGerald, bei Ford als Leitender Programmingenieur für den EcoSport verantwortlich.

Der Ford EcoSport ist das erste weltweit angebotene Modell von Ford, das komplett in Südamerika entwickelt wurde. Die jüngste Generation dieses kompakten SUV hat unlängst in Brasilien seine Weltpremiere gefeiert, wo dieses Fahrzeugkonzept bereits seit 2003 erhältlich ist und inzwischen mehr als 700.000 Käufer gefunden hat. Das neue Modell soll Ford unter anderem zu weiterem Wachstum in den aufstrebenden Automobilmärkten Indien und China verhelfen, wo der Ford EcoSport ebenfalls noch ab diesem Jahr zu den Händlern rollt.

„In Südamerika genießt der Ford EcoSport bereits Kultstatus“, so FitzGerald. „Das neue europäische Modell kann auf dieser Stärke aufbauen. Mit ihm erhalten Autokäufer in Europa eine attraktives, vielseitiges Auto.“

Der Ford EcoSport überzeugt mit einem gleichermaßen markanten wie aerodynamischen Design. Zu den auffälligsten Details zählen der großformatige Kühlergrill in Trapezform sowie die schmalen, fein ausgearbeiteten Scheinwerfer. Charakteristisch sind auch speziell modellierte Seitenschweller sowie Stoßfänger vorne und hinten.

Für besonderen Komfort an Bord sorgt unter anderem das Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC. Mit ihm kann der Fahrer eingehende Anrufe per Sprachbefehl entgegennehmen, Gesprächsverbindungen herstellen und externe digitale Speichermedien wie MP3-Player bedienen. Zum serienmäßigen Lieferumfang von Ford SYNC gehört auch der innovative Notruf-Assistent. Er ermöglicht es den Fahrzeuginsassen, nach einem Unfall umgehend die örtlichen Rettungskräfte zu alarmieren. Wichtige Informationen wie etwa die Position des Fahrzeugs übermittelt das System dabei in der jeweils richtigen Landessprache.

Als erstes In-car-Multimediasystem Europas bietet Ford SYNC über die Schnittstelle AppLink zudem die Möglichkeit, eigene Smartphone-Apps per Sprachsteuerung zu starten. Als eine der ersten AppLink-tauglichen Anwendungen hat Ford mit Spotify den weltweit führenden Musikstreaming-Dienst gewonnen.

Darüber hinaus zählt ein umfangreiches Angebot an modernen Sicherheitsfunktionen wie etwa ABS, ESP und Berganfahrassistent zur Grundausstattung des neuen Ford EcoSport.

Nach dem kürzlich vorgestellten, zweiten Ford Kuga-Generation ist der Ford EcoSport das zweite SUV in der europäischen Modellpalette der Marke. Demnächst wird auch der in den USA bereits sehr erfolgreiche Ford Edge in Europa auf den Markt kommen. Zudem läuft noch in diesem Jahr in Russland die Produktion des siebensitzigen Ford Explorer an.

05.03.2013 / Ford

Ford FanAward 2015
© 2019 Stefan Klausmeyer