Ford Grand C-MAX

Der neue Ford C-MAX im Detail

1. Das Design der neuen Ford C-MAX-Familie

„Bereits 2009 haben wir mit der Studie iosis MAX aufgezeigt, dass die beiden neuen Ford C-MAX-Varianten ein emotionaleres, dynamischeres Design in das kompakte Van-Segment bringen werden. Tatsächlich sind zwei unverwechselbare Fahrzeuge entstanden, die den Kunden nicht nur mit ihren praktischen und vielseitigen Vorteilen überzeugen, sondern auch durch ihren modernen Auftritt und ihre Fahrdynamik.“  

Martin Smith,
Leitender Design-Direktor Ford Europa  

1.1 Aus eins mach zwei: Die neue Ford C-MAX-Modellpalette

Das mit „MAV“ (Multi Activity Vehicle) umschriebene Segment der kompakten Mittelklasse-Vans wandelt sich. Fast jeder zweite Kunde sucht in dieser Klasse nach einem Fahrzeug mit sechs oder sieben Sitzplätzen. Grund genug für Ford, bei der Nachfolge für den erfolgreichen C-MAX auf eine zweigleisige Strategie zu setzen: Neben dem wie gehabt fünfsitzigen Modell, das auch weiterhin eine sportlich orientierte Käuferschaft aller Altersgruppen anspricht, geht jetzt auch der geräumigere Ford Grand C-MAX an den Start. Sein Vorteil: Er verbindet die dynamischen Fahreigenschaften dieser Baureihe mit einem erweiterten Platzangebot für bis zu sieben Personen, das insbesondere jungen und wachsenden Familien entgegenkommt.

Der fünfsitzige und sportlicher ausgelegte Ford C-MAX bleibt den Außenmaßen des Vorgängers im Großen und Ganzen treu. Dies bedeutet: Er kombiniert den bewährten Kompromiss aus kompakten Karosserie-Dimensionen, praktischen Bedienvorteilen und großzügigen Platzverhältnissen erneut mit hoher Sitzposition und sportlich-dynamischem Fahrverhalten, der als Erfolgsgarant der ersten Generation dieses Vans diente. Und mit seinem weiter entwickelten „Ford kinetic Design“ spricht der neue Ford C-MAX Kunden jeden Alters an.

Im Gegensatz hierzu schöpft der 4,52 Meter lange Ford Grand C-MAX sein Plus an Innenraum vor allem aus dem um 140 Millimeter gestreckten Radstand. Auch in der Höhe übertrifft er das kürzere Schwestermodell um 40 Millimeter. Damit kann er bis zu sieben Personen ein souveränes Platzangebot zur Verfügung stellen oder auch fünf Insassen und jede Menge Gepäck transportieren.

1.2 Karosserie-Design

Mit der neuen C-MAX-Baureihe liefert Ford den Beweis, dass ein kompakter Familienvan trotz seines außergewöhnlichen Platzangebots und bemerkenswerter Funktionalität auch elegant und begehrenswert sein kann. Beide neuen Modelle profitieren von einer kraftvollen Gestaltung für das Exterieur und Interieur. Sie spiegelt die jüngste Weiterentwicklung der für Ford so charakteristischen „kinetic Design“-Philosophie wider und präzisiert auf diese Weise eine Formensprache, die zu den Stützpfeilern für den immensen Erfolg der jüngsten Neuvorstellungen Ford Fiesta, Kuga und Mondeo zählt.

Zu den markanten Details des „Ford kinetic Designs“, die beide Versionen des neuen Ford C-MAX prägen, zählen beispielsweise die dynamisch ansteigende Gürtellinie der Seitenansicht und kraftvoll skulpturierte Flächen. Auch stark ausgeformte Radläufe und athletisch modellierte Schultern – die von einer weiteren Linie unterschnitten werden – sowie der typische Aufwärtsbogen der Fenster-Unterkante kurz vor der C-Säule gehören hierzu. Die Frontpartie wird von dem unteren trapezförmigen Kühlergrill gekennzeichnet, der alle modernen Modelle von Ford charakterisiert. Hinzu kommt die aufsehenerregende Gestaltung der Hauptscheinwerfer, die der neue C-MAX von der Studie iosis MAX übernimmt.

Ford C-MAX und Grand C-MAX – zwei eigenständige Charaktere  

So unterschiedlich die Anforderungen sind, die Ford C-MAX und der längere Grand C-MAX erfüllen, so eigenständig präsentieren sich auch die Charaktere beider Modelle. Beispiel Ford C-MAX: Der 5-Sitzer weist wie sein Vorgänger vier Schwenktüren und eine konventionelle Heckklappe auf. Zugleich setzt er sich mit einem betont sportlichen Auftritt von der Masse seiner Mitbewerber im Segment der kompakten Familienvans ab. Ohne traditionelle C-MAX-Stärken wie das Platzangebot oder die Praktikabilität zu beeinträchtigen, spiegelt sich dies zum Beispiel in der coupéhaft nach hinten abfallenden Dachpartie wider. Zugleich folgt die Grafik der Seitenfenster den markanten Formen des Ford Fiesta und Kuga – inklusive des markanten Aufwärtsschwungs der Unterkante im Bereich der C-Säule. Der attraktive Heckbereich mit dem dynamischen Zuschnitt der Heckklappe erinnert an den Ford S-MAX.

Beispiel Ford Grand C-MAX: Er tritt als erster Ford in Europa mit seitlichen Schiebetüren links und rechts an. Bereits optisch unterstreicht der 7-Sitzer seine ebenfalls sportlichen Fahreigenschaften und rückt zugleich die funktionalen Vorteile seines größeren Platzangebots in den Vordergrund. So erlaubte es der verlängerte Radstand, das Dach weiter nach hinten zu strecken. Schlanker ausgeführte Dachstreben verbessern das Raumgefühl und die Rundumsicht für die Passagiere. Seine Schiebetüren fügen sich nahtlos in das Design-Konzept ein, indem zum Beispiel die Führung fast unsichtbar vom Unterschnitt der Schulterlinie aufgenommen wird. Die spezielle Gestaltung der Heckklappe ermöglicht eine besonders niedrige Ladekante. Die formvollendete Schnittstelle zwischen Rückleuchten und Heckscheibe ähnelt der Lösung am Ford Galaxy, dem großen Familienvan der Marke.

Der elegante und dynamische Auftritt beider Ford C-MAX-Modelle geht einher mit einer hohen aerodynamischen Exzellenz der Karosserie. Dies ist das Ergebnis eines intensiven Design-Prozesses, detaillierter EDV-Berechnungen und aufwendiger Windkanalversuche. Sie finden ihren Ausdruck in einem Luftwiderstandsbeiwert von cW = 0,30 für den 5-Sitzer und 0,32 im Falle des siebensitzigen Vans – Werte die sich natürlich auch auf den Kraftstoffverbrauch und die Kohlendioxid-Emissionen positiv auswirken.

1.3 Interieur-Design

Auch bei der Gestaltung des Interieurs fanden jene Grundlagen des „kinetic Design“- Anwendung, die bereits die Karosserie prägen. Auf diese Weise garantiert Ford, dass der dynamische und moderne Stil des Exterieurs auch im Innenraum zur Geltung kommt. Inspiriert von der 2009 vorgestellten Studie iosis MAX stellen die muskulösen und expressiven Linienführungen sowie die markanten Oberflächen eine Evolution jener Formen dar, wie sie auch die jüngste Generation des Ford Fiesta kennzeichnen.

Die an einen sehnigen Flügel erinnernde obere Hälfte des Armaturenbretts zählt dabei zu den Schlüsselmerkmalen. Mit ihren weichen, griffsympathischen Materialien und einer scheinbar nahtlosen Verarbeitung schmiegt sie sich harmonisch in das Interieur ein. Dabei reicht sie links und rechts bis in die Seiten des Innenraums, während aus ihr – sanft geschwungen – die Mittelkonsole mit ihren in kontrastierenden „ Metallic-Farben Dekor“ gehaltenen Oberflächen entspringt. Das Cockpit mit seiner erhabenen Sitzposition und dem hoch in den Armaturenträger integrierten Schalthebel ist in beiden Karosserievarianten des neuen Ford C-MAX identisch. Geschmackvoll abgestimmte Farbwelten und das sportlich-schick designte Instrumentenbrett mit ihren von Chromringen eingefassten Anzeigen runden den qualitativ hochwertigen Premium-Eindruck ab.

1.4 Farben und Stoffe

Sorgsam ausgewählte Materialien, Bezugsstoffe und -Designs unterstreichen das ebenso modern wie anspruchsvoll gestaltete Innenraum-Ambiente der neuen C-MAX-Familie. Besonderes Augenmerk richteten die Interieur-Designer dabei vor allem auf authentische Materialien ausgezeichneter Qualität und elegante, harmonisch zusammengestellte Farbkompositionen. Ergebnis: Jede der drei zur Wahl stehenden Ausstattungsvarianten überzeugt mit einem ganz eigenständigen Charakter, der sich in unterschiedlichen Stoffmustern und Farbkontrasten widerspiegelt:

  • Ambiente – der einladende Charakter des Innenraums wird von einer attraktiven Mischung aus dunklen und mittleren Tönen für den zweifarbig gestalteten Armaturenträger geprägt und von einer eleganten, ebenfalls dunklen und metallisch wirkenden Oberfläche für die Einfassung der Mittelkonsole zusätzlich unterstrichen.
  • Trend – besonders frisch und modern spricht dieses Interieur jüngere und jung gebliebene Kundenkreise an. Erzeugt wird dieser Eindruck von Einfassungen für die Mittelkonsole mit Silbermetallic-Oberflächen, die sich kontraststark von dem zweifarbigen, oben herum dunkel und im unteren Bereich in mittleren Grautönen ausgeführten Armaturenträger absetzen. Kräftiger gemusterte Sitzbezüge betonen den sehr aktuellen Auftritt nochmals.
  • Titanium – die Topausstattung zeichnet sich durch ein modernes, sehr technisch geprägtes Ambiente aus. Zwei unterschiedliche Farbkonzepte stehen zur Wahl: Die dunkler abgestimmte Option kombiniert das Grau des Armaturenträgers mit Applikationen für die Mittelkonsole in strahlendem Sterling-Silber, die Sitzbezüge tragen ein fortschrittliches Nadelstreifen-Muster. In der helleren Variante erhält der obere Bereich des Armaturenträgers einen warmen Dunkel-Braun-Ton, der im Kontrast steht zum Beige des unteren Bereichs, der Sitzbezüge und der Bodenteppiche. Zeitgleich erstrahlt die Spange der Mittelkonsole in einem eleganten, silbernen Finish. Optional steht für beide Farbkonzepte auch eine luxuriöse Leder-Ausstattung zur Verfügung.

Für alle neuen Ford C-MAX und Grand C-MAX gleichermaßen gilt: Die außergewöhnlich hohe Verarbeitungsqualität und die besondere Güte der eingesetzten Materialien spiegeln sich auch in den vielen sorgfältig gestalteten Details im Innenraum wider, die das Auge erfreuen und sich angenehm anfühlen. Dies trifft zum Beispiel für die hochglänzende Chrom-Anmutung der Einstellräder der Belüftungsöffnungen zu.

Noch edler tritt das Interieur der Topausstattung Titanium auf. Hier schmückt satinierter Chrom auch die horizontalen Speichen des formschönen Lenkrads, den Ford Power-Startknopf, den Handbremshebel und die Einfassung der Belüftungsdüsen.

Zehn Karosseriefarben stehen für die C-MAX-Familie zur Wahl, darunter auch zwei neue Metallic-Töne: die besonders attraktive Blau-Grau-Schattierung „Midnight Sky-Blau“ und „Mars Rot“, eine überwältigende Komposition aus Bronze und Orange. Ausschließlich dem fünfsitzigen Ford C-MAX vorbehalten bleibt die exklusive Metallic-Lackierung „Limelight-Grün“. Sie zeichnete schon die Studie „ iosis MAX concept“ aus, eines der Highlights des Genfer Salons 2009.

15.09.2010 / Ford

Ford FanAward 2012 in Silber
© 2014 Stefan Klausmeyer